Bildungsmanagement Online

Weblog für Bildungsmanager, ZWH e.V.

Wie eine neuartige Weiterbildungs-Institution aussehen könnte …

Freitag 13. März 2009 von admin

Via Jochen Robes Weiterbildungsblog bin ich auf ein Interview von Martin Lindner mit Teemu Arina, CEO von der finnischen Beratungsfirma Dicole Oy, aufmerksam geworden (siehe: Checkpoint-Elearning). Teemu Arina beschreibt hier seine Vision einer Weiterbildungseinrichtung, die sich Web 2.0/ Social Software/ Online-Communities gezielt zu Nutze macht und diskutiert u.a. anhand der “digitalen Alphabetisierung” die Frage, wie weit der Weg bis dahin ist (welche Kompetenzen benötige ich, um Web 2.0 effektiv für das informelle Lernen einzusetzen und wer verfügt bereits über diese Kompetenzen?).

Verblüffend ist, wie exakt diese Ausführungen zu unseren Überlegungen passen, wie Web 2.0 etwa das Angebot der Bildungsstätten des Handwerks bereichern könnte. Hier sehen wir durchaus Potenziale für ein Community-Marketing via Web 2.0. Das Interview mit Teemu Arina ist ein guter Weg, sich in das Thema und die damit verbundenen Möglichkeiten und Grenzen einzulesen.

MSP

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 13. März 2009 um 15:11 und abgelegt unter Bildungsmanagement, Bildungsstätten, Web 2.0. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben