Bildungsmanagement Online

Weblog für Bildungsmanager, ZWH e.V.

Archiv für April, 2010

Die nächste WebCoach2.0-Qualifizierung – 17. Mai 2010 in Düsseldorf

Mittwoch 28. April 2010 von hpuchalla

Auch in der Weiterbildung kommen neue Technologien immer schneller zum Einsatz. Um Dozenten und Trainer auf neue Einsatzmöglichkeiten von Web 2.0 – Technologien vorzubereiten, bietet das WebKollegNRW eine kostengünstige WebCoach 2.0 – Qualifizierung an! Schwerpunkt der Qualifizierung ist die Übertragung von Web 2.0-Technologien in den Bildungsbereich.
Diese Qualifizierung richtet sich an jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter Ihres Hauses, ob hauptamtlich oder freiberuflich angestellt. Ziel ist es, dem Weiterbildungspersonal solides WebCoach-Wissen zu vermitteln. Denn jede Bildungsstätte sollte über einen WebCoach verfügen, um moderne Lernformen anzubieten.

Sie erfahren alles über Podcasts, RSS-Feeds, Skype, Twitter, Facebook, Wikis, WindowsLive, Xing und Youtube und wie diese Werkzeuge im Bildungsbereich genutzt werden können!

Anmeldung:

http://www.webkolleg.de/angebote/kurs/details/webcoach-20-qualifzierung-duesseldorf.html

Kategorie: Berufsbildung, Unsere Angebote, Web 2.0 | Keine Kommentare »

Tired of your Social Network?

Mittwoch 28. April 2010 von admin

Liberate your newbie friends with a Web2.0 suicide! This machine lets you delete all your energy sucking social-networking profiles, kill your fake virtual friends, and completely do away with your Web2.0 alterego. The machine is just a metaphor for the website which moddr_ is hosting; the belly of the beast where the web2.0 suicide scripts are maintained. Our service currently runs with Facebook, Myspace, Twitter and LinkedIn! Commit NOW!

Link: http://suicidemachine.org/

Kategorie: Web 2.0 | Keine Kommentare »

Soziale Netzwerke: Datenschutz oft mangelhaft

Mittwoch 28. April 2010 von admin

Soziale Online-Netzwerke werden immer wichtiger: Knapp ein Viertel der Deutschen nutzen sie regel­mäßig, bei Jugendlichen liegt der Anteil sogar dreimal so hoch. Der Test zeigt jedoch: Facebook und Co. weisen erhebliche Mängel beim Datenschutz auf. Und sie machen es Hackern leicht, auf per­sönliche Daten ihrer Nutzer zuzugreifen.

Quelle: http://www.test.de/themen/computer-telefon/test/Soziale-Netzwerke-Datenschutz-oft-mangelhaft-1854798-1855785/

Kategorie: Web 2.0 | Keine Kommentare »

Rachel: “Fernlernen wichtig für lebenslanges Lernen”

Mittwoch 28. April 2010 von hpuchalla

“Fernlernerinnen und Fernlerner tragen in hohem Maße dazu bei, das lebenslange Lernen in Deutschland zu realisieren”, sagte der parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Thomas Rachel, am Dienstag in Berlin bei der Übergabe des diesjährigen Studienpreises des Forum DistancE-Learning. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden seitens dieses Verbandes jährlich für die jeweils erfolgreichste Teilnahme in den verschiedenen Sparten des Fernlernens ausgezeichnet.

“Das Fernlernen schlägt durch seine Flexibilität eine wichtige Brücke zwischen Ansätzen des formalen, non-formalen und informellen Lernens, zwischen Theorie und Praxis”, sagte Rachel. “Diese Entwicklung gilt es zu stärken.” Mit der Qualifizierungsinitiative hat die Bundesregierung das Ziel formuliert, bis 2015 die formale Weiterbildungs-Beteiligung auf 50 Prozent zu steigern. 2006 lag die Quote bei 43 Prozent. Obwohl das Fernlernen im Kontext der gesamten Weiterbildung mit derzeit ungefähr 350.000 Teilnehmenden noch eine relativ geringe Rolle spielt, sind die Zuwachsraten der Beteiligung an dieser Lernform enorm. So hat sich die Anzahl der Fernlernerinnen und Fernlerner in Deutschland seit 2002 mehr als verdoppelt.

Der Studienpreis macht auf Fernunterricht, Fernstudium und E-Learning aufmerksam. Die Biographien der Preisträgerinnen und Preisträger lassen die persönlichen Leistungen und Anstrengungen, die jede(r) Lernende in den persönlichen Lernprozess einbringt, und die damit erzielten Erfolge deutlich und lebendig werden. Sie dokumentieren, dass Lernen die berufliche und die persönliche Entwicklung voranbringt und Lernen zugleich Arbeit und Spaß bedeuten kann.

Die Studienpreise für herausragende Leistungen beim Fernlernen werden seit 25 Jahren vom Forum DistancE-Learning bzw. seinem Vorgänger vergeben. Das Forum DistancE-Learning ist der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien. Für die Auswahl der ausgezeichneten Fernkursabsolventinnen und -absolventen spielen nicht nur sehr gute Zensuren und ein rasches Erreichen der Lernziele, sondern auch die Stärke des persönlichen Engagements wichtige Rollen. Die Preisträgerinnen und Preisträger beeindrucken auch durch ihren hohen persönlichen Lerneinsatz unter schwierigen Lebensumständen, ihr besonderes Einbringen im Unterricht und in den Lerngruppen sowie dadurch, dass sie auch bei Problemen ihr Ausbildungsziel nicht aus den Augen verloren haben.

Quelle: http://www.bmbf.de/press/2841.php

Kategorie: Bildungsbranche, E-Learning | Keine Kommentare »

BMBF: 50 Millionen für Berufsorientierung ? vier Infoveranstaltungen zu neuen Fördermöglichkeiten!

Montag 26. April 2010 von hpuchalla

Im Rahmen des BMBF-Programms „Förderung von Berufsorientierung in überbetrieblichen und vergleichbaren Berufsbildungsstätten“ finden vier Informationsveranstaltungen statt.

Ziel der Veranstaltungen: den Bildungsstätten als Antragsteller die neuen Richtlinien erläutern und bei Fragen rund um die Antragstellung behilflich sein. Praktiker, die bereits erfolgreich Berufsorientierungen durchgeführt haben, stellen Best-Practice-Beispiele vor.

Veranstaltungstermine und -orte:

29. April 2010 / Düsseldorf
18. Mai 2010 / Leipzig
20. Mai 2010 / Lübeck
26. Mai 2010 / Stuttgart

Anmeldung bei:
Daniela Müller
Tel.: +49 (0)211 / 30 20 09-20
E-Mail: dmueller(at)zwh.de

Das BMBF-Programm hat bei Jugendlichen und bei Lehrern und Ausbildern eine hohe Akzeptanz gefunden. Die Bundesregierung hat daher für Maßnahmen im Schuljahr 2010/2011 die Mittel erheblich aufgestockt. Anträge können laufend beim BIBB gestellt werden:
Info-Hotline: 0228/107-1031,
www.bibb.de/berufsorientierung,
E-Mail: Berufsorientierung(at)bibb.de

Kategorie: Berufsvorbereitung, Förderung | Keine Kommentare »

Vorbereitung auf Teil IV – Neuer Rahmenplan steht zum Download bereit

Dienstag 20. April 2010 von hpuchalla

Das FBH veröffentlicht auf seinen Internetseiten den vom Deutschen Handwerkskammertag (DHKT) empfohlenen Rahmenplan für die Vorbereitung auf Teil IV der Meisterprüfung.

Der „Rahmenplan für die Vorbereitung auf Teil IV der Meisterprüfung im Handwerk (2010)“ wurde im Arbeitskreis „Rahmenplan Teil IV“ unter Federführung der Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH) und des FBH sowie Vertretern von Handwerkskammern und Arbeitnehmerseite erarbeitet. Er verfolgt als Empfehlung das Ziel, bundesweit einheitliche Qualitätsstandards in der Vorbereitung auf Teil IV der Meisterprüfung im Handwerk sicherzustellen.

Kontakt:
Forschungsinstitut für Berufsbildung im Handwerk an der Universität zu Köln (FBH)
Herbert-Lewin-Str. 2
50931 Köln
Telefon: (0221) 4 70-25 82
Fax: (0221) 4 70-77 44
E-Mail: forschungsinstitut-berufsbildung@uni-koeln.de

Kategorie: Downloadunterlagen, Weiterbildungen | Keine Kommentare »

Starke Partner für Ausbildung – Unternehmer mit Migrationshintergrund ausgezeichnet

Montag 12. April 2010 von hpuchalla

Betriebsinhaber mit Migrationshintergrund haben in Nordrhein-Westfalen in den vergangenen vier Jahren 1400 zusätzliche Ausbildungsplätze geschaffen. Um dieses Ausbildungsengagement zu würdigen, wurden am 29. März 2010 im K21 (Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen) in Düsseldorf 100 Unternehmerinnen und Unternehmer mit Migrationshintergrund ausgezeichnet. Die Urkunden überreichte der parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung Thomas Rachel MdB gemeinsam mit dem Staatssekretär im nordrhein-westfälischen Arbeitsministerium Dr. Walter Döllinger.

Koordiniert wurde die Veranstaltung „Unternehmerinnen und Unternehmer mit Migrationshintergrund – Starke Partner für Ausbildung in NRW“ vom Bundesinstitut für Berufsbildung in Kooperation mit dem JOBSTARTER Regionalbüro West, angesiedelt bei der ZWH.

Für die Wirtschaftskraft Deutschlands spielen Betriebe mit Inhabern mit Zuwanderungsgeschichte eine bedeutsame Rolle. Die knapp 600 000 Unternehmerinnen und Unternehmer mit Migrationshintergrund  beschäftigen weit mehr als eine Million Mitarbeiter. Allerdings liegt ihre Beteiligung an der betrieblichen Ausbildung mit 14 Prozent deutlich unter dem bundesweiten Durchschnitt von 25 Prozent.

Um die wachsende Wirtschaftskraft von migrantischen Betrieben verstärkt für die Schaffung neuer Ausbildungsplätze zu nutzen, wurde die Initiative „Aktiv in Ausbildung“ ins Leben gerufen. Neben dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Integrationsbeauftragen der Bundesregierung unterstützen der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) das Vorhaben.

Kategorie: Ausbildung | Keine Kommentare »

Relaunch des BIBB-Internetportals für Ausbilder und Ausbilderinnen www.foraus.de

Dienstag 6. April 2010 von hpuchalla

Das BIBB-Internetportal für Ausbilder und Ausbilderinnen www.foraus.de blickt inzwischen auf sein 10jähriges Bestehen zurück. Nach seinem nun erfolgten Relaunch ordnet es sich mit einem frischen und übersichtlicher gestalteten Outfit nicht nur optisch in die Familie der BIBB-Internetportale ein. Ein gemeinsames modernes Contentmanagement-System sorgt zudem für die Bereitstellung von aktuellen Nachrichten und Informationen für das Ausbildungspersonal.

Kategorie: Ausbildung, E-Learning | Keine Kommentare »