Bildungsmanagement Online

Weblog für Bildungsmanager, ZWH e.V.

Archiv für Februar, 2010

BIBB-Videos unterstützen Ausbildung zum Produktionstechnologen

Montag 22. Februar 2010 von hpuchalla

Drei im Auftrag des BIBB produzierte Videoclips unterstützen ab sofort die Ausbildung von Produktionstechnologen und -technologinnen. Die von der Medienwerkstatt Berlin hergestellten Filme geben als “virtuelle Betriebsbesuche” Einblick in den neuen Ausbildungsberuf, die Ausbildungsgestaltung, das Profil und die Motive der Unternehmen, die diesen Beruf ausbilden. Die Videoclips richten sich an Ausbilder, Auszubildende und Jugendliche, die eine Ausbildung zum Produktionstechnologen beginnen wollen. Sie geben jeder der genannten Zielgruppen Denkanstöße und Impulse – sei es für die Gestaltung der Ausbildung oder für die Entscheidung, den Beruf “Produktionstechnologe” zu ergreifen. Die vom BIBB in Auftrag gegebenen Videoclips sind im Internet abrufbar unter www.produktionstechnologe.de

Entstanden sind die Videosequenzen aus einer Kooperation mit dem FWU (Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht) in München. Das FWU hat darüber hinaus eine DVD “Produktionstechnologie” hergestellt. Diese DVD ist insbesondere für den Einsatz in allgemeinbildenden und beruflichen Schulen gedacht und stellt moderne Produktions- und Organisationskonzepte an Beispielen verschiedener Unternehmen und Branchen vor. Die drei vom BIBB in Auftrag gegebenen Videoclips sind ebenfalls auf dieser DVD eingestellt. Sie kann online beim FWU erworben werden (www.fwu.de/shop.html).

Quelle: http://www.bibb.de/de/52572.htm

Kategorie: Ausbildung | Keine Kommentare »

Berufliche Kompetenzen messen – BWP 1/2010 erschienen

Montag 15. Februar 2010 von hpuchalla

Wer Kompetenzorientierung als Leitkonzept in der Berufsbildung ernst nimmt, kommt um die Entwicklung valider Instrumente zur Kompetenzmessung nicht umhin, so BIBB-Präsident Manfred Kremer im Editorial zur aktuellen BWP-Ausgabe. Die Beiträge stellen zentrale Modelle und Verfahren zur Kompetenzmessung in der Berufsbildung vor und beleuchten diese vor ihrem Entstehungskontext und mit Blick auf ihre Ziele.

Lesen Sie mehr zur BWP 1/2010

Quelle: www.bibb.de

Kategorie: Berufsbildung | Keine Kommentare »

Mehr als 30.000 Menschen bilden sich bisher mit der Lernplattform der Initiative IT-Fitness weiter

Montag 8. Februar 2010 von hpuchalla

Seit dem Start der Online-Lernplattform im November 2009 haben sich bereits 30.000 Menschen IT-fit gemacht. In den ersten drei Monaten wurden fast 34.000 Basis-Lernmodule des kostenfreien Weiterbildungsangebotes genutzt. Besonders gefragt waren die Kurse zu Textverarbeitung, zu Tabellenkalkulation, zu Windows 7 und zum Umgang mit Suchmaschinen. Microsoft Deutschland und der Zentralverband des Deutschen Handwerks haben die Lernplattform entwickelt, um Schülern und Berufsanfängern, beruflichen Wiedereinsteigern, aber auch erfahrenen Arbeitnehmern, neue Möglichkeiten der IT-Qualifizierung zu bieten.

Kategorie: E-Learning | Keine Kommentare »

Ausschreibung: Innovative internetbasierte Lern- und Kooperationsverfahren im Handwerk für den dynamischen Wissenstransfer in den Bereichen E-Energy (Smart Grid) und IKT für Elektromobilität

Montag 1. Februar 2010 von hpuchalla

Die Gegenwart ist gekennzeichnet durch einen von den Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) induzierten schnellen technologischen Wandel. Dieser ist verbunden mit einem Strukturwandel in Unternehmen und Arbeitsprozessen. Deutlich zeigt sich dies in den Infrastrukturen Energieversorgung und Verkehr. Durch das “Internet der Energie” sowie durch Elektromobilität entstehen neue Märkte und Dienstleistungen aber auch neue Qualifizierungsanforderungen. So entsteht beispielsweise in den vom BMWi geförderten Forschungsschwerpunkten wie “E-Energy”  und “IKT für Elektromobilität”  laufend neues Wissen, das schnell in die Breite umgesetzt werden muss, um am Standort wirksam zu werden. Insbesondere Handwerk und Kleinunternehmen benötigen in den Phasen schnellen technologischen Wandels prozessbegleitend – von den Konzepten zu den Realisierungsschritten – Unterstützung bei Wissenstransfer, Kooperation und Qualifizierung. Eine geeignete Möglichkeit wird dabei in der Adaption und Weiterentwicklung moderner internetgestützter Lern- und Kooperationsverfahren (z. B. WEB 2.0) für diese heterogenen Zielgruppen gesehen. In homogeneren Umgebungen wie Großunternehmen oder Hochschulen gibt es hierzu positive Erfahrungen.

Mehr: http://www.pt-multimedia.de/de/455.php

Kategorie: Berufsbildung, E-Learning | Keine Kommentare »