Bildungsmanagement Online

Weblog für Bildungsmanager, ZWH e.V.

Archiv für Dezember, 2009

IDC-Umfrage: In fünf Jahren ist IT-Wissen in neun von zehn Jobs eine Schlüsselqualifikation

Montag 28. Dezember 2009 von hpuchalla

Weniger als zehn Prozent aller Jobs werden 2014 ohne IT-Kenntnisse auskommen. Das ist das Ergebnis einer europaweiten Studie des Analystenhauses IDC im Auftrag von Microsoft, einem der Gründungspartner der deutschen Qualifizierungsinitiative IT-Fitness, die bis Ende 2010 vier Millionen Menschen in Deutschland kostenlos berufsrelevante IT-Basiskenntnisse vermitteln möchte.
Im Herbst 2009 befragte IDC dazu 1.000 Personalentscheider aus 13 EU-Ländern* zur Bedeutung von IT-Basiskenntnissen für den beruflichen Erfolg in der heutigen und der zukünftigen Arbeitswelt.

Weiterlesen: http://www.it-fitness.de/Aktuelles/idc_studie.aspx

Kategorie: Berufsbildung, Studie | Keine Kommentare »

Die Entwicklung des Ausbildungsmarktes im Jahr 2009

Montag 21. Dezember 2009 von hpuchalla

Im Zeitraum vom 01.10.2008 bis 30.09.2009 wurden bundesweit 566.004 neue Ausbildungsverträge abgeschlossen, 50.338 bzw. 8,2% weniger als im Jahr zuvor. Im Westen sank die Zahl um 35.598 bzw. -7,1% auf nunmehr 467.006, im Osten um 14.740 bzw. -13,0% auf 98.998. Das ist das Ergebnis der BIBB-Erhebung über neu abgeschlossene Ausbildungsverträge zum 30. September 2009. Als Ursachen für den starken Rückgang der Ausbildungsvertragszahl im Berichtsjahr 2009  sind im Wesentlichen die Finanz- und Wirtschaftskrise sowie der starke demografische Einbruch zu nennen.

Quelle: www.bibb.de

Kategorie: Ausbildung | Keine Kommentare »

„Ausbildungsfähigkeit verbessern“ – Eine Frage an Holger Schwannecke, designierter Generalsekretär des ZDH

Freitag 18. Dezember 2009 von hpuchalla

Herr Schwannecke, das Thema der diesjährigen Bildungskonferenz war „Rohstoff Bildung. Energie für die Wirtschaft von morgen“– Was sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Herausforderungen, denen sich das Handwerk stellen muss, um zukünftig den Rohstoff Bildung für sich zu nutzen und dem Fachkräftemangel zu trotzen?

H. S.: Eine der größten Herausforderungen ist der demografiebedingte Rückgang der Schulabgängerzahlen, er mit einem Minus von 15,5 Prozent im Vergleich um Vorjahr gerade in Ostdeutschland eine besorgniserregende Dimension annimmt. Aber auch in Westdeutschland wird es in verschiedenen Regionen immer problematischer, freie Ausbildungsstellen zu besetzen. Diese Entwicklung spiegelt ich zunehmend in den Ausbildungsvertragszahlen des Handwerks wider.

Von höchster Priorität muss daher ie Verbesserung der Ausbildungsfähigkeit der Schulabgänger sein. Wir können es uns nicht länger leisten, viele junge Menschen zurückzulassen und ihnen nicht das Rüstzeug für eine Berufsausbildung auf den Weg zu geben. Hier gilt es, schon sehr früh anzusetzen. Einerseits ist das qualitätsorientierte Betreuungsangebot für Kleinkinder auszubauen, andererseits sind die Elternhäuser einzubinden und in ihrer Erziehungsarbeit zu unterstützen.

Um dem künftigen Fachkräftemangel entgegen zu wirken, ist auch eine vertiefte Berufsorientierung in den allgemeinbildenden Schulen unerlässlich. Ein Betriebspraktikum sollte festes Element an allen allgemeinbildenden, weiterführenden Schulen sein und durch die persönliche Erfahrung des betrieblichen Alltags spätere Ausbildungsabbrüche verhindern. Angesichts der demografischen Entwicklung muss darüber hinaus die Weiterbildung eine immer bedeutendere Rolle bei der Sicherung des Fachkräftebedarfs spielen. Mit einem flächendeckenden Netz von Bildungs- und Kompetenzzentren, die das fachliche Know-how im Aus- und Weiterbildungsbereich vermitteln, verfügt das Handwerk hier über die entsprechende Expertise für eine diesbezügliche Diskussion.

Kategorie: Ausbildung, Berufsvorbereitung | Keine Kommentare »

Projektmitarbeiter E-Learning in Düsseldorf gesucht

Mittwoch 16. Dezember 2009 von hpuchalla

Stellenanzeige der ZWH: Projektmitarbeiter E-Learning

Wir sind eine Dienstleistungseinrichtung der Handwerksorganisation. Wir entwickeln für die Bildungsstätten des Handwerks Lehrgangskonzepte, Lehrgangsunterlagen, qualifizieren Ausbilder, Dozenten und Prüfer, beraten in Fragen des Bildungsmanagements und bieten E-Learning Serviceleistungen an.

Für den Bereich E-Learning suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine Projektmitarbeiter/-in mit abgeschlossenem Hochschulstudium im Bereich Bildung und mehrjähriger Berufserfahrung im E-Learning-Bereich.

Wir erwarten sichere Kenntnisse in:
* der Administration von Lernmanagementsystemen (DLS und ILIAS),
* Projektmanagement,
* der Erstellung und Prozesssteuerung von WBTs (von der Drehbucherstellung bis hin zur Qualitätssicherung),
* der Anwendung von Autorentools,
* den Standards SCORM und AICC,
* der Beurteilung der Lauffähigkeit von Lernprogrammen in aktuellen Systemen und (Lern-)Umgebungen (Qualitätssicherung).

Von Vorteil sind Kenntnisse in:
* Adobe Flash,
* der beruflichen Weiterbildung,
* der Konfiguration von Browsern,
* Einsatzmöglichkeiten von E-Learning und Blended Learning in unterschiedlichen Branchen und Bildungsstätten.

Folgende Tätigkeiten erwarten Sie:
* Administrative Tätigkeiten und Support im Bereich der Lernmanagementsysteme.
* Prozesssteuerung unterschiedlicher Projekte im Bereich Contententwicklung.
* Erstellung von Drehbüchern und Umsetzung von Lernprogrammen mit Hilfe von Autorentools.
* Qualitätssicherung.
* Planung, Durchführung von Blended-Learning Konzepten.
* Beratung von Kunden aus unterschiedlichen Branchen im Bereich E-Learning.
* Öffentlichkeitsarbeit und Akquise.

Neben einer leistungsorientierten- und qualifikationsgerechten Vergütung, überdurchschnittlichen Sozialleistungen und der Möglichkeit zur Weiterbildung erwartet Sie eine herausfordernde, vielseitige und interessante Aufgabe. Der Dienstort ist Düsseldorf.

Ihre schriftliche Kurzbewerbung richten Sie bitte vorab mit dem Betreff “Projektmitarbeiter E-Learning“ per E-Mail an:

Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk e.V.
Frau Mercedes Lozano
Sternwartstraße 27-29, 40223 Düsseldorf
E-Mail: mlozano@zwh.de

Kategorie: Stellenangebote | Keine Kommentare »

Bildungscontrolling: Vor allem in Großbetrieben ein Thema

Mittwoch 16. Dezember 2009 von hpuchalla

BIBB-Umfragen von 1997 und 2008 im Vergleich

Bernd Käpplinger
Veröffentlicht: 11.12.2009
ISSN: 1866-7279
PDF-download

Controlling hat in vielen Betrieben eine große Bedeutung. Doch wie sieht es mit dem Thema Controlling im Bildungsbereich aus? Im Jahr 2008 hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) nach 1997 eine erneute Befragung zum betrieblichen Bildungscontrolling durchgeführt. Hauptziel war es, empirische Ergebnisse zum Bildungscontrolling im Abstand von zehn Jahren zu vergleichen, um im Zeitverlauf Veränderungen, aber auch Kontinuitäten zu erkennen. Zusätzlich wurden aktuelle Themen wie das Controlling des Lernens am Arbeitsplatz erstmalig untersucht.
Ergebnis: Auf den ersten Blick scheint sich nicht viel verändert zu haben. Schaut man jedoch genauer hin, so erkennt man zum Beispiel große Unterschiede zwischen Groß- und Kleinbetrieben. Bildungscontrolling – insbesondere das Kostencontrolling – ist vor allem in Großbetrieben ein Thema.

Quelle: http://www.bibb.de/de/52959.htm

Kategorie: Bildungsmanagement, Studie | Keine Kommentare »

Microsoft und ZDH starten IT-Fitness-Lernplattform

Mittwoch 16. Dezember 2009 von hpuchalla

ZDH-Generalsekretär Schleyer und Microsoft-Chef Berg starteten  gemeinsam eine neue Online-Lernplattform. Das Portal bietet erfahrenen Arbeitnehmern, beruflichen Wiedereinsteigern, Schülern und Berufsanfängern neue Möglichkeiten der IT-Qualifizierung. Mit Hilfe individueller Lerneinheiten für Anfänger und Fortgeschrittene im Wert von über 200 Euro für alle Lernmodule können sie sich in den Bereichen Tabellenkalkulation, Textverarbeitung und Internet individuell, flexibel und schnell kostenlos weiterbilden.

Die Lerninhalte sind eine ideale Vorbereitung auf die Prüfung für ein internationales Zertifikat, das am Ende des Fortgeschrittenenbereichs abgelegt werden kann. Microsoft und der Zentralverband des Deutschen Handwerks wollen so vor allem die Beschäftigungsfähigkeit und das wirtschaftliche Wachstum in kleinen und mittelständischen Unternehmen fördern.

Kategorie: Betriebliche Bildung, E-Learning | Keine Kommentare »

fIT für den Job?

Dienstag 15. Dezember 2009 von hpuchalla

Wollen Sie durchstarten und sich IT-fit für den beruflichen Aufschwung machen?
Mit der neuen Lernplattform der Initiative IT-Fitness werden Sie zum IT-Champion!

Fehlte Ihnen bisher die Zeit, das Geld oder das richtige Weiterbildungsangebot? Nun nicht mehr! Mit der neuen interaktiven Lernplattform der Initiative IT-Fitness von Microsoft Deutschland und Partnern können Sie jetzt schnell, einfach und kostenlos praktisches Computerwissen trainieren.
Ob Textverarbeitung, Tabellenkalkulation oder der sichere Umgang mit dem Internet – in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und in einer sowohl einfachen als auch innovativen Lernumgebung bietet die Lernplattform zahlreiche Übungen und Selbsttests an, die am Ende mit einem Zertifikat abgeschlossen werden können.

Zur Lernplattform!

Kategorie: Ausbildung, Berufsbildung, Berufsvorbereitung, Betriebliche Bildung, E-Learning | Keine Kommentare »

Integrationsatlas des Handwerks

Mittwoch 9. Dezember 2009 von hpuchalla

Die vorliegende Studie verfolgt das Ziel, die im Handwerk bereits erzielten Integrationserfolge sichtbar zu machen. Die Darstellungsform eines Atlasses wurde gewählt, um aufzuzeigen, welche Handwerkskammer, Kreishandwerkerschaft, Bildungsstätte und Innung was im Bereich der beruflichen Bildung von Migrantinnen und Migranten leistet. Parallel zu den konkreten Aktivitäten stellen die Ergebnisse der Umfragen auch dar, wie die Akteure des Handwerks den Erfordernissen, die sich aus dem Themenfeld Migration und Integration ergeben, begegnen.

Download

Integrationsatlas

Kategorie: Downloadunterlagen, Integration, Literatur | Keine Kommentare »