Bildungsmanagement Online

Weblog für Bildungsmanager, ZWH e.V.

Archiv für September, 2008

Aktuelle Förderinfo: JOBSTARTER-Connect

Dienstag 9. September 2008 von mkochanek

Am 26.08.08 fand in Berlin die Auftaktveranstaltung für das neue BMBF-Programm “JOBSTARTER-Connect” statt. Zielsetzung ist die Entwicklung und Erprobung von Lösungsansätzen für eine frühzeitige Integration junger Menschen in die duale Berufsbausbildung mittels bundeseinheitlicher Ausbildungsbausteine im Kontext von vier Anwendungsbereichen:

  1. Qualifizierung von Altbewerberinnen und Altbewerbern über Ausbildungsbausteine
  2. Ausbildungsbausteine an der Schnittstelle Benachteiligtenförderung / betriebliche Ausbildung
  3. Ausbildungsbausteine an der Schnittstelle schulische (einjährige oder vollzeitschulische) Ausbildung / Ausbildung nach BBiG / HwO
  4. Ausbildungsbausteine in der Nachqualifizierung.

Die Fördermodalitäten sind äußerst attraktiv:

  • Laufzeit bis zu vier Jahren plus einer möglichen Verlängerung um 12 Monate,
  • 100% Förderung,
  • Zunächst keine Begrenzung bei der Fördermittelhöhe (diese muss natürlich realistisch eingeschätzt werden).

Gleichzeitig ist das Programm allerdings auch sehr anspruchsvoll. Wer interessiert ist, sollte sich die Bekanntmachung in Ruhe durchlesen und einen Blick auf die 14 zur Verfügung stehenden Ausbildungsbausteine werfen, die erprobt werden sollen.

Die Zeit ist allerdings recht knapp: Bis zum 17. Oktober 2008 müssen die Anträge beim BIBB eingereicht sein. Dann erfolgt das zweistufige Förderverfahren. Starten können die ersten Projekte ab dem 1. Februar 2009.

Wer lieber das persönliche Informationsgespräch sucht, kann sich direkt bei der Programmstelle im BIBB melden oder gerne auch bei uns, dem JOBSTARTER-Regionalbüro West.

Kategorie: Bildungsmanagement, Förderung | Keine Kommentare »

JOBSTARTER beim Deutschlandfunk

Dienstag 9. September 2008 von mkochanek

Für alle, die sich mal nicht textlastig über das BMBF-Programm “JOBSTARTER” informieren wollen, gibt es einen Audio-Bericht des Radiosenders Deutschlandfunk. Einfach das mp3-File downloaden und anhören. Viel Spass bei dem Beitrag: “1. Azubi verzweifelt gesucht – Die Situation auf dem Lehrstellenmarkt“.

Kategorie: Downloadunterlagen, Jobstarter | Keine Kommentare »

Programm der Bildungskonferenz 2008

Montag 8. September 2008 von mkochanek

Endlich ist es soweit: Das Tagungsprogramm der diesjährigen Bildungskonferenz (13. und 14. Oktober 2008 in Berlin) ist fertig und steht online zum Download zur Verfügung.

Eine der insgesamt fünf parallelen Vortragsreihen beschäftigt sich mit der Frage: “Wie schult der Global Player?” Ikea, RWE, die Bahn und die Metro AG schildern, wie sie ihre Mitarbeiter schulen und ausbilden, welche Lernmethoden dabei zum Einsatz kommen und wie ihre Seminare geplant und kalkuliert werden. Wir freuen uns über die Beteiligung dieser Unternehmen und können mit dieser Vortragsreihe den Wunsch vieler Teilnehmer aus dem letzten Jahr bedienen, die mehr Beispiele zu den Weiterbildungsstrategien größerer Unternehmen anfragten.

Eine Teilnahme an der Veranstaltung lohnt sich übrigens auch wegen der anderen Vortragsreihen (siehe Programm). Prof. Dr. Bernecker vom Deutschen Institut für Marketing moderiert zum Beispiel die Vortragsreihe “Bildungsmanagement – Zukunftsfähigkeit erhalten und Gewinn steigern”. Hier werden Beispiele präsentiert, wie sich Bildungsorganisationen strategisch positionieren, wie sie den Bedarf Ihrer Kunden abschätzen und wie sie ihren Vertrieb effektiv gestalten können.

Die anderen Vortragsreihen werden ebenfalls von Experten der Berufsbildungsbranche moderiert. Hier alle Vortragsreihen und Moderatoren im Überblick:

Weitere Informationen zur Bildungskonferenz gibt es unter www.bildungskonferenz2008.de. Und hier geht es zur Anmeldung.

Kategorie: Bildungskonferenz | Keine Kommentare »

ZWH Benchmarking heißt jetzt ZWH Geschäfts Prozess Optimierung (GPO)

Montag 1. September 2008 von mkochanek

Seit dem Jahr 2005 bietet die ZWH ein Benchmarking-Verfahren für Berufsbildungsstätten an, das auf den Vergleich von Geschäftsprozessen abzielt. Ein Jahr später startete auch der Deutsche Handwerkskammertag (DHKT) zusammen mit dem Heinz-Piest-Institut (HPI) die Entwicklung eines Benchmarking-Verfahrens für Handwerkskammern und deren Bildungsstätten, das jedoch den Vergleich von Kennzahlen vorsieht. Um ein Doppelangebot zu vermeiden und Synergieeffekte herzustellen, haben sich der DHKT und die ZWH am 24. April 2008 in Bayreuth getroffen und beide Ansätze im Rahmen der DHKT-Arbeitsgruppe „Benchmarking der Handwerkskammern“ analysiert. Christoph von Hammerstein (ZDH) moderierte den Abstimmungsprozess und stellte folgende Ergebnisse fest:

  1. Das DHKT- und das ZWH-Benchmarking stellen kein Doppelangebot dar, da das DHKT-Benchmarking Kennzahlen und das ZWH-Benchmarking Prozesse vergleicht.
  2. Um diesen Unterschied deutlich zu machen, wird das ZWH-Benchmarking zukünftig unter der Überschrift „ZWH-Geschäftsprozessoptimierung“ fortgeführt.
  3. Da einerseits Kennzahlen und andererseits Prozesse betrachtet werden, könnte zwischen beiden Verfahren eine Schnittstelle hergestellt werden.
  4. Eine Fortführung der Zusammenarbeit ist für das zweite Halbjahr 2008 geplant.

Weitere Informationen zur ZWH-Geschäftsprozessoptimierung (GPO, ehemals Benchmarking) gibt es hier.

Kategorie: Benchmarking | Keine Kommentare »