Bildungsmanagement Online

Weblog für Bildungsmanager, ZWH e.V.

Archiv für September, 2007

SOKRATES – GRUNDTVIG 2: Lernpartnerschaften

Freitag 28. September 2007 von mkochanek

Transfer and implementation of European best practices in the sphere of guid-ance/counselling of young adults – CYA

Das Sokrates-Programm ist ein Aktionsprogramm der Europäischen Union zur Förderung der transnationalen Zusammenarbeit im Bildungsbereich.

Im Rahmen dieses Programms bestand von 08/05 – 08/07 eine Kooperation zwischen ZWH, der Deutsch-Rumänischen Stiftung in Hermannstadt/Rumänien und der Training and Employment Foundation Extremadura in Badajoz/Spanien. Im ersten Projektjahr war ebenfalls ein bulgarischer Partner, das German Vocational Training Center – Pazardjik / BGCPO Teil der Projektpartnerschaft.

Der Hauptschwerpunkt dieses Projekts war der Transfer und die Durchführung von europäischen „best practices“ im Bereich der Führung und Beratung junger Erwachsener. Zusätzlich bot das Projekt Gelegenheit, die Kompetenzen von Berater(inne)n zu erweitern und ihre Rolle im Berufsbildungssystem zu stärken.

Projektziele:

  • Erarbeiten und Austausch von “best practices” unter den transnationalen Partnern in dem ausgewählten Themenbereich.
  • Die Motivation junger Erwachsener durch die Vermittlung von praktischem Wissen und Fertigkeiten im IT – Bereich sowie im Erstellen von Bewerbungsunterlagen, dem Standard der EU entsprechend.
  • Steigerung der Kenntnisse im Hinblick auf die Bedeutung der Rolle der EU in den neuen Mitgliedsstaaten.
  • Verbreitung der Projektergebnisse, um neue Dimensionen im Bildungsbereich zu schaffen und das Wissen über europäische Traditionen und Kultur zu erweitern.

Beim Beratertreffen, das bei der ZWH stattfand, wurden Methoden und Techniken non-direktiver Beratung und non-verbaler Kommunikation erarbeitet. Wichtigster Teil des Projekts ist die Anwendung der Trainingsmaterialien in Beratungsprozessen und die Schaffung neuer Kursinhalte für junge Erwachsene in den Einrichtungen.

Hervorzuheben bei dieser Lernpartnerschaft, ist die Kombination von EU-Staaten und neuen EU-Mitgliedsstaaten. Somit bestand die optimale Möglichkeit eines erweiterten Erfahrungsaustausches.

Die Projektpartner erstellten eine rumänisch- und englischsprachige Broschüre über den spanischen und deutschen Arbeitsmarkt, die sich insbesondere an junge Erwachsene in Osteuropa richtet.

Kategorie: Modellprojekte | Keine Kommentare »

10 Jahre Handwerksbildungszentrum Dresden

Freitag 28. September 2007 von admin

Unter dem Motto „Die Zukunft beginnt mit dem heutigen Tag“ feierte die Handwerkskammer Dresden am 27.09.2007 das 10jährige Bestehen ihres Bildungszentrums. Nach einer feierlichen Begrüßung durch Vizepräsident Wilfried Arndt und einleitenden Statements von Konrad Füssel und Karl-Heinz Herfort sprach zunächst Dr. Wolfgang Melzer zum Thema “Der Stress und der Mensch oder: Wer hat wen im Griff?”, bevor es in die zwei Foren “Berufsorientierung “Schule-Familie-Handwerk“ und “Zukunft in der beruflichen Bildung” ging. Die Präsentationsfolien zum letztgenannten Forum gibt hier zum Download.

MSP

Kategorie: Bildungsstätten | Keine Kommentare »

OECD Briefing Notes für Deutschland

Montag 24. September 2007 von admin

Education at a glance 2007: Der OECD-Bericht der Direktion Bildung ist online und auf deutsch unter folgender Internetadresse als Download erhältlich: www.oecd.org/edu/eag2007

 MSP

Kategorie: Downloadunterlagen, Studie | Keine Kommentare »

Publikation: Weiterbildungsmarketing

Sonntag 16. September 2007 von admin

Durch Zufall ist mir der Sammelband von Harald Geißler (Hrsg.) zum Thema “Weiterbildungmarketing” aus dem Jahre 1997 in die Hände gefallen. Obwohl das Buch nun 10 Jahre alt ist, lesen sich viele Passagen so als wären sie aus heutiger Sicht geschrieben worden. Spannend sind insbesondere die Klassifizierungsansätze des Weiterbildungsmarktes sowie der Versuch einer Standortbestimmung des Bildungsmarktes. Leider sind einige Beiträge sehr theorielastig und wissenschaftlich aufgebaut, so dass manche Ausführungen teilweise langatmig wirken und der Bildungsmanager aus der Praxis dazu neigt, weiter zu blättern. Nichts desto trotz weist dieses Werk Grundlagen zu den Themen Bildungsmanagement, Bildungsmarketing und Bildungsmarkt auf und ist daher auch für Praktiker eine spannende Lektüre. Einige Autoren dieses Sammelbandes liefern ferner interessante Beispiele aus der Praxis, wobei sich die meisten Beispiele auf das Umfeld von Volkshochschulen beziehen. Der Sammelband ist dennoch auch für Bildungsmanager anderer Branchen sehr zu empfehlen und es ist dem Herausgeber aus heutiger Sicht zuzustimmen, wenn er in der Einleitung bereits 1997 schrieb: “Weiterbildungsmarketing – bislang ein Aschenputtel nicht nur der Pädagogik, sondern auch der Betriebswirtschaftslehre – wird in den nächsten Jahrzehnten zu enem der meist beachteten Themen werden.”

Informationen zur Lektüre:

Geißler, H. (Hrsg.): Weiterbildungsmarketing. Neuwied; Kriftel; Berlin: Luchterhand 1997

MSP

Kategorie: Literatur, Marketing | 2 Kommentare »