Bildungsmanagement Online

Weblog für Bildungsmanager, ZWH e.V.

Archiv für die 'ZWH-Projekte' Kategorie

Schulungen: Handwerk – Fit für demografischen Wandel

Freitag 5. August 2011 von mschuette

Die Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH) führt seit März 2011 das Projekt „FABIH – Förderung der Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit von Beschäftigten im Handwerk“ durch. Innerhalb dieses Projektes haben alle Ausbildungs- und Betriebsberater der 53 Handwerkskammern die Möglichkeit, an einer kostenfreien zweitägigen Schulung teilzunehmen.

Die Schulungen bereiten die Berater darauf vor, Betriebsinhaber fit für den demografischen Wandel zu machen.

Sie umfassen folgende Themen:
– Auswirkungen des demografischen Wandels auf Handwerksbetriebe in Zahlen und Daten.
– Ressourcen älterer Mitarbeiter gewinnbringend nutzen.
– Sechs betriebliche Handlungsfelder mit möglichem Beratungsbedarf.
– Bewährte Interventionsmaßnahmen: Werkzeuge und Instrumente für das Handwerk.
– Netzwerke für Berater – Wer weiß was und wo gibt es welche Unterstützung?
– Fördermöglichkeiten und Weiterbildungsmöglichkeiten für Betriebe im Überblick.
– Beispiele “Guter Praxis” zu Qualifizierung, Wissenstransfer und Zusammenarbeit.

Der Schulungszeitraum beginnt im Juli 2011 und endet im November 2012. Alle Handwerksorganisationen können kostenfrei teilnehmen. Die Schulungen werden in der Regel in den Handwerkskammern durchgeführt.

Anmeldungen (mit Anzahl der Teilnehmenden) an:
Mario Scholz (ZWH)
E-Mail: mscholz@zwh.de Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Telefon: (0211) 30 20 09 – 30
Terminübersicht und weitere Informationen: www.fabih.de

Kategorie: ZWH-Projekte | Keine Kommentare »

WebCoach2.0 für Dozenten und Ausbilder des Handwerks

Dienstag 24. Mai 2011 von mschuette

Um Dozenten und Ausbilder auf das Web 2.0 vorzubereiten, bietet die Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk die Qualifizierung WebCoach2.0 an.

Die Teilnahme ist für Dozenten und Ausbilder des Handwerks kostenfrei.

Ziel der Schulung ist die Übertragung von Web2.0-Technologien in den Bildungsbereich.
Die nächsten Termine:

20. Juli 2011 in Düsseldorf, 11.00-15.30 Uhr
05. Oktober 2011 in Düsseldorf, 11.00-15.30 Uhr

Flyer

Faxformular Anmeldung

http://www.zwh.de/

Kategorie: Weiterbildungen, ZWH-Projekte | Keine Kommentare »

Workshop am 28. Juni 2011: Erstellen Sie Ihren Firmenauftritt bei facebook!

Dienstag 10. Mai 2011 von mschuette

Bereits über 17 Millionen Deutsche nutzen facebook, um sich auszutauschen und nach Informationen zu suchen. Neben der eigenen Internetseite ist der Firmenauftritt bei facebook heute ein Muss ? so gewinnen und binden Sie Kunden im Web2.0!
Im Workshop lernen Sie:
wie Sie mit einfachen Mitteln eine FAN-Page oder eine eigene Firmenpräsenz in facebook erstellen können,
wie Sie die vielen facebook Baukästen zur eigenen Seitenerstellung nutzen können,
auf was Sie grundsätzlich in facebook achten müssen,
was FBML (Facebook Markup Language) oder Iframe bedeuten, und was Sie für die richtige Entwicklung Ihrer Seite nehmen sollten,
was Sie mit einem Profilbild, aber auch mit den Bannern in facebook erreichen können,
wie Sie mit wenigen Schritten in twitter aktiv werden können und
wie Sie eine dynamische Verbindung Ihrer Internetpräsenz mit twitter, facebook und Co. realisieren können.

Für den Workshop benötigen Sie keine Programmierkenntnisse. Von Vorteil sind Kenntnisse in Windows und im Internet.

Workshop-Flyer (PDF)


Termin:
28. Juni 2011 von 09.30-16.30Uhr
Teilnahmegebühr: 199,00 EUR inkl. 19% MwSt. pro Person.
Anmeldung: per E-Mail info(at)webkolleg.nrw.de, per  Telefon 0211/30 20 09 – 30
oder auf www.webkolleg.de
Veranstalter:

WebKollegNRW
Sternwartstraße 27-29
40223 Düsseldorf

Kategorie: ZWH-Projekte | Keine Kommentare »

Azubi-Auslandspraktika im Aufwind

Mittwoch 27. April 2011 von mschuette

Immer mehr Unternehmen in Deutschland wollen ihren Azubis Auslandserfahrungen ermöglichen. So haben 2010 allein rund 1500 junge Menschen mit Unterstützung der Mobilitätsberaterinnen und -berater der Handwerkskammern und Industrie- und Handelskammern einen Teil ihrer Ausbildung im Ausland absolviert. Im Gegenzug erhielten 500 Auszubildende und junge Fachkräfte aus dem europäischen Ausland Einblicke in Unternehmen in Deutschland. Das ergibt  eine erste Auswertung des Programms “Berufsbildung ohne Grenzen”, einer gemeinsamen Initiative des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS), des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) und des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), mit der  bundesweit Mobilitätsberaterinnen und -berater bei den Kammern finanziert werden.

Besonders mit Blick auf die Fachkräftesicherung sind Auslandsaufenthalte für Unternehmen eine gute Investition in den eigenen Nachwuchs. Vor allem mittelständische Betriebe nutzen deshalb zunehmend die Chance, ihren Auszubildenden ein Auslandspraktikum zu ermöglichen. Sie positionieren sich so als attraktiver Arbeitgeber und als innovatives Ausbildungsunternehmen.

Unter der Adresse www.mobilitaetscoach.de erhalten Unternehmen und Auszubildende erste Informationen über die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Auslandsaufenthalten. Neben Checklisten, Musterverträgen und nützlichen Links bietet die Internetseite auch Kontakt zu den Beraterinnen und Beratern der beteiligten Kammern.

Das Mobilitätsberatungsprogramm “Berufsbildung ohne Grenzen” wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

Kategorie: Ausbildung, Ausland, ZWH-Projekte | Keine Kommentare »

Q-Online: Informativ, benutzerfreundlich und lernförderlich!

Montag 18. April 2011 von mschuette

Eine erste Usability-Studie von “Q-Online” zeigt jetzt: Die Nutzer der Online-Community für das Handwerk sind sehr zufrieden.

Q-Online ist eine Online-Community für das Handwerk. Auszubildende, Gesellen und Meister können kostenfreie Lernangebote und Prüfungsvorbereitungen nutzen und sich untereinander austauschen und vernetzen. Die Community wurde entwickelt im Rahmen des Projekts „E-Learning 2.0 im Handwerk“ gefördert durch BMBF und Europäischen Sozialfonds.

Logo: q-online - Information und Qualifizierung im HandwerkDie erste Studie zur Überprüfung der Benutzerfreundlichkeit von Q-Online wurde im Usability Labor des Duisburg Learning Lab am Lehrstuhl von Prof. Dr. M. Kerres an der Universität Duisburg-Essen durchgeführt. Die Auswertung der ersten Untersuchung von Q-Online zeigt: Die Nutzer sind mit der Online-Community sehr zufrieden.  Die Community wirkt auf die Benutzer einladend, angenehm und motivierend. Auch die pragmatische Qualität wird sehr positiv bewertet: Die Community wird als übersichtlich, direkt und praktisch empfunden.

Balkengrafik zur q-online Usability Studie: Aufgabenangemessenheit: 5,55, Selbstbeschreibungsfähigkeit: 6,00;Steuerbarkeit: 5,73; Erwartungskonformität: 5,92; Fehlertoleranz: 5,62; Individualisierbarkeit: 5,60; Lernförderlichkeit: 6,17

Q-Online unterstützt die Nutzer darin, Arbeitsaufgaben effektiv und effizient zu erledigen und ist unkompliziert zu bedienen. Die Lernförderlichkeit wird durchweg als sehr gut beurteilt. In den meisten Fällen kann die Community auch ohne Hilfe oder Handbuch bedient werden. Einmal Erlerntes prägt sich so gut ein.

Verbesserungspotenzial gibt es noch im Bereich der Rückmeldung der Community an die Nutzer. Hier soll ein Hilfesystem entwickelt und eingebaut werden.

Im Rahmen der leitfadengestützten Untersuchung wurden neben einer Befragung auch die Blickbewegungen der Teilnehmenden auf dem Bildschirm mittels Eyetracking erfasst und analysiert. Die Ergebnisse wurden auf der Grundlage der Interaktionsrichtlinien zwischen Menschen und Maschinen entsprechend der Spezifikationen laut EN ISO 9241 geprüft.

Kategorie: Web 2.0, ZWH-Projekte | Keine Kommentare »

Neue Termine: WebCoach2.0 – die Web2.0-Qualifizierung!

Donnerstag 17. Februar 2011 von mschuette

In der Weiterbildung kommen die neuen Kommunikationstechnologien immer häufiger zum Einsatz. Mit dem WebCoach 2.0 bietet die ZWH eine Schulung extra für Ausbilder und Dozenten des Handwerks an: Hier erfahren Sie alles über Podcasts, RSS-Feeds, Q-Online, Twitter, Facebook, Wikis und Youtube und wie diese Werkzeuge im Bildungsbereich genutzt werden können.

Die Teilnahme ist für Dozenten und Ausbilder des Handwerks kostenfrei.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Alle Teilnehmer erhalten ein schriftliches Handout und ein Teilnahmezertifikat.

Termine:
02. März 2011 in Hannover, 11.00-15.30 Uhr
23. März 2011 in Düsseldorf, 11.00-15.30 Uhr
26. März 2011 in Wetzlar, 9.00-13.00 Uhr
31. März 2011 in Erfurt, 9.00-13.00 Uhr
06. April 2011 in Düsseldorf, 11.00-15.30 Uhr

WebCoach-Fyer (PDF)

Anmeldefax (PDF)

Ihr Ansprechpartner ist:

Holger Puchalla
Tel: 0211-30 20 09 – 23
E-Mail:hpuchalla(at)zwh.de

Das Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Programm „Neue Medien in der Bildung“ und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Kategorie: Web 2.0, Weiterbildungen, ZWH-Projekte | Keine Kommentare »

Wertkette für Bildungsdienstleister

Sonntag 15. März 2009 von admin

Im Rahmen unseres Projektes zum Thema “Bildungsdienstleistungen” (siehe folgenden Bericht) beschäftigen wir uns u.a. mit der Frage, wie eine Wertkette für Bildungsdienstleister aussehen könnte. Folgendes Netzfundstück bietet eine grundsätzliche Einführung zum Thema:

Konzept der betrieblichen Wertschöpfungskette nach Michael Porter. Beschreibung, kritische Analyse und praktische Anwendung in der Unternehmenspraxis (pdf)

Artikel von Prof. Dr. Gilbert, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, SS 2005.

MSP

Kategorie: Bildungsmanagement, Downloadunterlagen, ZWH-Projekte | Keine Kommentare »

Neues Projekt: “Bildungsdienstleistungen”

Donnerstag 5. Februar 2009 von admin

Am 01.12.2008 startete die ZWH ein neues Projekt zur Unterstützung des Managements von Bildungsdienstleistern. Das Projekt wird im Rahmen des BMBF Förderprogramms “Innovationen mit Dienstleistungen” durchgeführt und trägt den Titel “Professionalisierungsstrategien und Qualifizierungskonzepte für Bildungsdienstleister – BDL (Bildungsdienstleistungen)”.

Kurzbeschreibung:

Die Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH) strebt zusammen mit der Handwerkskammer für München und Oberbayern und dem Schweriner Ausbildungszentrum e.V. (SAZ) die Durchführung eines Projektes mit dem Titel „Professionalisierungsstrategien und Qualifizierungskonzepte für Bildungsdienstleister“ an.

Zusammen mit den Projektpartnern sollen Muster-Konzepte für die professionelle Handhabung von Bildungsdienstleistungen entwickelt und erprobt werden:

  1. Um adäquate Konzepte entwickeln zu können, erfolgt zu Beginn des Vorhabens eine ausführliche Sammlung und Analyse bereits vorhandener Ansätze (Arbeitspaket 1) sowie
  2. eine Aufbereitung und Systematisierung derselben (Arbeitspaket 2).
  3. Auf dieser Basis werden geeignete Konzepte für die Organisationsentwicklung (Arbeitspaket 3) und
  4. Personalentwicklung (Arbeitspaket 4) konzipiert und erprobt.

Kooperationsinteresse:

Darüber hinaus freuen wir uns über Interessierte, die sich als Projektpartner an unserem Vorhaben beteiligen wollen.

MSP

Kategorie: BDL, Bildungsmanagement, Bildungsstätten, Projekte, ZWH-Projekte | Keine Kommentare »