Bildungsmanagement Online

Weblog für Bildungsmanager, ZWH e.V.

Archiv für die 'Benchmarking' Kategorie

Workshop der GPO-Steuerungsgruppe

Donnerstag 6. August 2009 von admin

Am 05. August 2009 traf sich die Steuerungsgruppe für das GPO-Netzwerk der Handwerkskammern, um den letzten GPO-Workshop am 20.05.09 zum Thema “Produktentwicklung” und den kommenden GPO-Workshop am 01.12.09 zur Besprechung der GPO-Ergebnisse 2009 vorzubereiten.

Die Online-Dokumentation des GPO-Workshops zum Thema “Produktentwicklung” – u.a. mit einem best practice Beispiel von der Handwerkskammer Südwestfalen zum dauerhaften Branchenmonitoring (als Ausgangspunkt für die Produktentwicklung von Bildungsstätten) – ist für alle GPO-Handwerkskammern im geschützten Arbeitsgruppenbereich hinterlegt.

MSP

Kategorie: Benchmarking, GPO | Keine Kommentare »

GPO für Bildungsdienstleister

Donnerstag 30. Juli 2009 von admin

MSP

Kategorie: Benchmarking, GPO | Keine Kommentare »

GPO für Kreishandwerkerschaften

Dienstag 28. Juli 2009 von admin

Der heutige Tag steht einmal mehr ganz im Zeichen von GPO: Geschäftsprozessoptimierung für Bildungsdienstleister. Neben unserem GPO-Netzwerk für Bildungsstätten von Handwerkskammern (an dem sich insgesamt 26 Handwerkskammern beteiligen), wollen wir heute den Startschuß für ein GPO-Netzwerk für Bildungsstätten von Kreishandwerkerschaften geben.

Genauso wie wir im Jahr 2005 mit einem Einführungsworkshop für Handwerkskammern begonnen haben, starten wir heute mit einem Kickoff-Workshop für Kreishandwerkerschaften, um das GPO-Verfahren auf Herz und Nieren zu prüfen und den Anpassungsbedarf für Kreishandwerkerschaften zu bestimmen.

Die drei Erprobungspartner sind:

Weitere Informationen zum GPO-Verfahren umfasst unser neuer GPO-Flyer.

MSP

Kategorie: Benchmarking, GPO | Keine Kommentare »

ZWH Benchmarking heißt jetzt ZWH Geschäfts Prozess Optimierung (GPO)

Montag 1. September 2008 von mkochanek

Seit dem Jahr 2005 bietet die ZWH ein Benchmarking-Verfahren für Berufsbildungsstätten an, das auf den Vergleich von Geschäftsprozessen abzielt. Ein Jahr später startete auch der Deutsche Handwerkskammertag (DHKT) zusammen mit dem Heinz-Piest-Institut (HPI) die Entwicklung eines Benchmarking-Verfahrens für Handwerkskammern und deren Bildungsstätten, das jedoch den Vergleich von Kennzahlen vorsieht. Um ein Doppelangebot zu vermeiden und Synergieeffekte herzustellen, haben sich der DHKT und die ZWH am 24. April 2008 in Bayreuth getroffen und beide Ansätze im Rahmen der DHKT-Arbeitsgruppe „Benchmarking der Handwerkskammern“ analysiert. Christoph von Hammerstein (ZDH) moderierte den Abstimmungsprozess und stellte folgende Ergebnisse fest:

  1. Das DHKT- und das ZWH-Benchmarking stellen kein Doppelangebot dar, da das DHKT-Benchmarking Kennzahlen und das ZWH-Benchmarking Prozesse vergleicht.
  2. Um diesen Unterschied deutlich zu machen, wird das ZWH-Benchmarking zukünftig unter der Überschrift „ZWH-Geschäftsprozessoptimierung“ fortgeführt.
  3. Da einerseits Kennzahlen und andererseits Prozesse betrachtet werden, könnte zwischen beiden Verfahren eine Schnittstelle hergestellt werden.
  4. Eine Fortführung der Zusammenarbeit ist für das zweite Halbjahr 2008 geplant.

Weitere Informationen zur ZWH-Geschäftsprozessoptimierung (GPO, ehemals Benchmarking) gibt es hier.

Kategorie: Benchmarking | Keine Kommentare »

Konferenz zur Berufsbildung in Südafrika

Freitag 11. Januar 2008 von mkochanek

Am 22. und 23. November 2007 fand in Südafrika, Midrand, eine Konferenz zur Berufsbildung mit dem Titel “Qualifications Africa” statt, an der wir uns als ZWH mit einem Vortrag beteiligt haben. Auf der Homepage der Veranstalter wird die Konferenz folgendermaßen beschrieben:

Q-Africa 2007 is designed to attract a selection of local and international stakeholders concerned with the development and delivery of qualifications with a specific occupational focus. This conference takes place as the review of the South African National Qualifications Framework (NQF) draws to a close, and as an intensive effort is made to deal with skills shortages in the country through the National Skills Development Strategy (NSDS), Joint Initiative for Priority Skills Acquisition (JIPSA) and a series of other key initiatives. The focus of the conference is on how to best address a number of national challenges, including scarce and critical skills, through the development of occupationally-directed qualifications.

Die Veranstaltung ermöglichte einen sehr guten Einblick in das Berufsbildungssystem von Südafrika und gab Gelegenheit zu einem interessanten Erfahrungsaustausch. Außerdem wurde eine länderübergreifende Kooperation angedacht. Besonders interessant sind aus unserer Sicht die sogenannten FET (Further education and training) Colleges, die in den letzten Jahren von über 150 Technical Colleges auf insgesamt 50 sogenannter “multiside -campus FET Colleges” zusammengelegt wurden. Bei diesen gibt es einige Ähnlichkeiten zu den Kammerbildungsstätten in Deutschland und möglicherweise lassen sich auch hier Kooperationansätze finden.

Wer sich ebenfalls für die Berufsbildung in Südafrika interessiert, kann sich in einem kleinen Pocketguide, der online im Internet zur Verfügung steht, bereits einmal informieren. Infos und Fotos zur Veranstaltung stehen außerdem auf der Konferenz-Homepage zur Verfügung.

Kategorie: Benchmarking, Konferenzen | Keine Kommentare »

Benchmarking-Netzwerk der ZWH wächst!

Montag 30. Juli 2007 von mkochanek

Das Benchmarking-Netzwerk der ZWH wächst in 2007 weiter: Als Teilnehmer Nr. 15 hat sich im August 2007 die Handwerkskammer Kassel der ZWH-Benchmarking-Initiative für Berufsbildungsstätten angeschlossen. Was sich hinter dem ZWH-Benchmarking-Verfahren verbirgt, zeigt folgende Präsentation.

Kategorie: Benchmarking | Keine Kommentare »