Bildungsmanagement Online

Weblog für Bildungsmanager, ZWH e.V.

Archiv für die 'E-Learning' Kategorie

Viermillionster IT-Fitness-Teilnehmer in Düsseldorf ausgezeichnet

Montag 7. Februar 2011 von mschuette

Marcel Wolff (2.v.l.) wird ausgezeichnet von Ralph Haupter, Dirk Palige, Beatrix Philipp und Dr. Axel Fuhrmann (v.l.)

Zur Abschlussveranstaltung der Initiative IT-Fitness ziehen  Microsoft und seine Partner Bilanz und zeichnen den 4-millionsten IT-Fitness-Teilnehmer aus.

Als viermillionster Teilnehmer der Initiative IT-Fitness wurde der Handwerkslehrling Marcel Wolff geehrt. Die Auszeichnung für die erfolgreiche Teilnahme am IT-Fitness-Programm übergab der Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland Ralph Haupter gemeinsam mit Dirk Palige, Geschäftsführer des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), und der Bundestagsabgeordneten Beatrix Philipp und Dr. Axel Fuhrmann stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Düsseldorf im Rahmen einer Abschlussveranstaltung in einem Düsseldorfer Tischlereibetrieb.

“Zum Berufsbild des modernen Handwerkers gehört der selbstverständliche Umgang mit Informationstechnologien heute genauso dazu wie das Arbeiten mit Hammer oder Schraubendreher. In fast allen Handwerksbetrieben werden mittlerweile Maschinen eingesetzt, die IT-Kompetenzen der Mitarbeiter voraussetzen”, sagt ZDH-Geschäftsführer Dirk Palige. “Microsoft hat mit seiner Initiative einen wichtigen Beitrag geleistet, um Handwerker auf den modernen Arbeitsalltag vorzubereiten. Über 110.000 ZDH-Mitglieder haben die IT-Fitness-Weiterbildungsangebote für sich genutzt – übrigens viele aus dem Bereich der Handwerkskammer in Düsseldorf.” Insgesamt arbeiten deutschlandweit bereits heute zwei von drei Menschen beruflich am PC und im Internet. Bis 2015 werden IT-Kenntnisse in neun von zehn Berufen unerlässlich sein.

“In vielen Berufen ist die IT-Kompetenz inzwischen eine Schlüsselqualifikation wie Lesen, Schreiben und Rechnen. Die Initiative IT-Fitness hat maßgeblich dazu beigetragen, den mehr als vier Millionen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine effektive und kostenlose IT-Qualifikation zu ermöglichen”, so Beatrix Philipp. Gerade Nordrhein-Westfalen (NRW) war in den vergangenen vier Jahren immer wieder Mittelpunkt für Projekte der Bildungs-Offensive. In Kooperation mit Borussia Dortmund und Signal Iduna hat die Initiative beispielsweise im vergangenen Jahr ein IT-Fitness-Trainingscamp mit Jugendlichen organisiert. Zudem standen zahlreiche IT-Workshops mit Schülern, Auszubildenden, Jobeinsteigern und Arbeitssuchenden auf dem Programm. Speziell für Menschen mit Migrationshintergrund stellte die Initiative ein umfassendes Online-Qualifizierungsangebot in türkischer Sprache zur Verfügung. Insgesamt zählte die Initiative in NRW rund 750.000 Teilnehmer.

Deutschlandweit ein voller Erfolg

Als Initiator von IT-Fitness hat sich Microsoft Deutschland in den vergangenen vier Jahren aktiv im Bereich der IT-Qualifizierung engagiert und dabei Wirtschaft und Politik immer wieder Anstöße gegeben, sich diesem wichtigen Thema anzunehmen.

Namenhafte Partner wie die Bundesagentur für Arbeit, der ZDH und die Deutsche Bahn haben die entwickelten Lernprogramme in ihre Aus- und Weiterbildung integriert. “Insgesamt haben wir deutschlandweit die IT-Kenntnisse von vier Millionen Menschen verbessert”, sagt Ralph Haupter, Vorsitzender der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland. “Wir konnten die Weiterbildungsprogramme der Initiative erfolgreich bei starken Partnern einführen, so dass sie auch in Zukunft zur IT-Weiterbildung genutzt werden. Vor allem aber haben wir es geschafft, auf die Relevanz von IT-Kenntnissen als Schlüssel zum beruflichen Erfolg aufmerksam zu machen und breite Teile der Bevölkerung für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren.”

Wie die alltägliche IT-Kompetenz der Deutschen auch in Zukunft weiter erhöht werden kann, soll ein IT-Manifest zeigen, das zum Abschluss der Initiative symbolisch an die Entscheider aus Politik, Industrie und Gesellschaft weitergereicht wird.

Sehen Sie hier den Film zum Thema!

Kategorie: E-Learning | Keine Kommentare »

Handwerk braucht IT!

Freitag 4. Februar 2011 von mschuette

Initiative IT-Fitness erfolgreich beendet: Microsoft und seine Partner ziehen eine positive Abschlussbilanz. Als viermillionster Teilnehmer der Initiative IT-Fitness ist am 01. Februar 2011 der Handwerkslehrling Marcel Wolff geehrt worden.
Die Auszeichnung für die erfolgreiche Teilnahme am IT-Fitness-Programm übergab der Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland Ralph Haupter gemeinsam mit Dirk Palige, Geschäftsführer des ZDH, und der Bundestagsabgeordneten Beatrix Philipp im Rahmen einer Abschlussveranstaltung in einem Düsseldorfer Handwerksbetrieb.
Die Initiative IT-Fitness, die Microsoft Gründer Bill Gates 2006 ins Leben rief, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen im Umgang mit Computer und Internet fitter zu machen und so ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen. Gemeinsam mit Partnern wie der Deutschen Bahn, der Agentur für Arbeit und dem ZDH wurden Maßnahmen und Programme entwickelt, um dieses Ziel zu erreichen.

„Wissen und Innovation sind wichtige Voraussetzungen für den Erfolg unserer Handwerksbetriebe. Der Einsatz von Computertechnologie kann entscheidend dazu beitragen, dass das Handwerk weiter auf höchstem Niveau arbeiten kann. Dafür brauchen die Betriebe bestens qualifizierte Mitarbeiter, die sich flexibel den notwendigen Anforderungen und Neuerungen stellen können und die gerade auch im IT-Bereich gut geschult sind“, sagte Dirk Palige, Geschäftsführer des ZDH. „Es gibt im Handwerk kaum noch Branchen, die auf IT verzichten können. Der Computer ist mittlerweile zu einem alltäglichen Werkzeug geworden, wie es Hammer oder Nadel seit Hunderten von Jahren sind. Wer sich davor verschließt, verspielt eine wichtige Chance für die Zukunft.“

Das ganze Statement von Dirk Palige lesen Sie hier: Statement 01.02.2011

Kategorie: Berufsbildung, E-Learning | Keine Kommentare »

Pre-Conference zur Online-Educa am 01. Dezember 2010 in Berlin: Neue Impulse für die Berufsbildung – Lernen in Online-Communities

Dienstag 26. Oktober 2010 von hpuchalla

Die Vernetzung und Kommunikation in „Social Networks“ des WWW und die Verwendung von Web 2.0 Technologien ist in Wirtschaft und Gesellschaft inzwischen eine Selbstverständlichkeit geworden. Doch wie steht es mit der Nutzung von Online-Communities für berufliches Lernen? Dieser Frage wird auf der deutschsprachigen Pre-Conference zur Online-Educa, welche am 01. Dezember in Berlin stattfinden wird, nachgegangen. In diesem Workshop stellen sich exemplarisch berufsbezogene Online-Communities vor, die z.T. mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) als Pilotinitiativen gefördert werden.

Das Bundesinstitut für Berufsbildung stellt mit dieser Veranstaltung Erfolgsfaktoren und mögliche Geschäftsmodelle von Communities zur Diskussion und will Schlussfolgerungen für die berufliche Aus- und Weiterbildung ableiten. In kurzen Impulsvorträgen werden u.a. laufende Projekte aus der Förderung des Bundesbildungsministeriums vorgestellt, in denen vor allem der Mehrwert für informelle und formelle Lernprozesse im Vordergrund steht. In einem anschließenden von Susanne Volkmer moderierten Worldcafé werden folgende Themenbereiche angesproche

  • Unter welchen Bedingungen können Communities of Practice ihren Mehrwert entfalten?
  • Erfolgsfaktoren  und Geschäftsmodelle von berufsbezogenen Communities
  • Akzeptanz und Beteiligung in berufsbezogenen Communities

Tagungsort: Hotel Intercontinental, Budapester Str. 2 in 10787 Berlin

Tagungsprogramm (PDF)

Anmeldung: Die Teilnahme an der Pre-Conference ist kostenlos. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt und wird in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Bitte registrieren Sie sich online unter:

https://icwe-secretariat.com/online-educa/online-registration-en

Bitte „One or more Pre-Conference Events” anklicken, dann Anmeldung für den Workshop FD6 „Neue Impulse für die Berufsbildung – Lernen in Online-Communities“

Online Educa Berlin 2010
16. Internationale Konferenz für technologisch gestützte Aus- und Weiterbildung
1. – 3. Dezember 2010

www.online-educa.com/de

Weitere Informationen

Kategorie: Berufsbildung, E-Learning, Web 2.0 | Keine Kommentare »

die-bildungskonferenz d e auf twitter

Dienstag 19. Oktober 2010 von hpuchalla

http://twitter.com/zwhbiko

Kategorie: Berufsbildung, Berufsvorbereitung, Betriebliche Bildung, Bildungsbranche, Bildungskonferenz, Bildungsmanagement, E-Learning, Jobstarter, Kompetenzzentren, Konferenzen, Marketing, Personal, Projekte, Web 2.0, Weiterbildungen, Wissensmanagement | Keine Kommentare »

Bestnote für modernen Unterricht

Montag 11. Oktober 2010 von hpuchalla

Am 13. Oktober 2008 hatte die Haupt- und Realschule Hodenhagen allen Grund zu feiern. Die niedersächsische Schule wurde von dem damaligen Ministerpräsidenten Christian Wulff in Berlin zur IT-fittesten Schule gekürt. Inzwischen ist der Politiker Bundespräsident und die Schule hat den Gewinn des Wettbewerbes, der von der Initiative IT-Fitness ausgerichtet worden war, sehr gut in den Schulalltag eingebunden.

Vor zwei Jahren starteten Bundeskanzlerin Angela Merkel und Microsoft-Gründer Bill Gates im Namen der Initiative IT-Fitness den bundesweiten Wettbewerb „IT-Fitness macht Schule“. Gesucht wurde die IT-fitteste Schule Deutschlands. Der Gewinn im Wert von rund 50.000 Euro bestand aus 40 Laptops, drei interaktiven Whiteboards, einem Netzwerkfarbdrucker sowie jeder Menge Software (Wert ca. 50.000 Euro). Er ging an die Haupt- und Realschule Hodenhagen. Sie erhielt die Bestnote für modernen Unterricht.

Denn entscheidende Kriterien für die Preisvergabe an die Haupt- und Realschule war der sinnvolle Einsatz von Computern im Unterricht und die optimale Vermittlung von Computerkenntnissen insbesondere zur Berufsvorbereitung. So nehmen alle Schüler der Hodenhagener Schule in den Klassen 7 und 8 an einem IT-Grundkurs teil. Hier lernen sie die Grundlagen im Umgang mit dem Computer. Abgedeckt werden die Bereiche Betriebssystem, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Internet. Darüber hinaus lernen die Schüler, zum Beispiel Bewerbungen am PC zu schreiben oder Ausbildungsplätze im Internet zu recherchieren.

Was ist seitdem an der Schule geschehen und wie hat die Auszeichnung den Schulalltag beeinflusst?

„Durch den Gewinn ändert sich das Schulleben total. Denn die Schüler können dank der Whiteboards während des Unterrichts konzentriert zuhören, ohne mitschreiben zu müssen. Nach der Schule rufen sie zu Hause den Lernstoff via Computer ab“, sagt der stellvertretende Schulleiter Maik Welk. Er hatte vor zwei Jahren die Einreichung der Wettbewerbsunterlagen begleitet.
Die 40 Laptops werden nicht in Fachräumen genutzt sondern stehen in den Räumen der 10. Klassen. „Dadurch können die Computer auch im Mathematik-, Englisch- oder Deutschunterricht eingesetzt werden, ohne dass die Schüler dafür in extra Räume umziehen müssten. Das erhöht natürlich die Nutzungsfrequenz.“

Auszeichnung als Qualitätsmerkmal

Die Preisverleihung bleibt ihm unvergesslich: „Die Kinder, die mit nach Berlin durften, waren ganz aufgeregt. Bei der Preisübergabe trafen sie auf unseren damaligen Ministerpräsidenten Christian Wulff. Das sind natürlich Momente, die man nicht so oft erlebt.“
Das Fazit des stellvertretenden Schulleiters: „Der Wettbewerb war ein toller Anreiz, einmal zeigen zu können, was unsere Schüler so alles können und dafür haben sie eine schöne Anerkennung erhalten. Für unsere Schule ist die Auszeichnung ‚IT-fitteste Schule’ ein Qualitätsmerkmal, mit dem wir gegenüber den konkurrierenden Gesamtschulen punkten können.“

Quelle: http://www.it-fitness.de/Aktuelles/News/hodenhagen.aspx

Kategorie: E-Learning, IMI | Keine Kommentare »

q-online.de – die Community für das Handwerk

Mittwoch 22. September 2010 von hpuchalla

Seit Anfang September ist q-online.de in neuem Design und mit vielen neuen Funktionen ausgestattet. In q-online.de sind die Initiativen “Lehrlinge gehen online” und “IT-Fitness” integriert worden. Des Weiteren können Interessierte Demolektionen zu den E-Learning-Qualifizierungen des Handwerks aufrufen und testen. Die vielen neuen Funktionen der Community liegen hinter dem “Login”. Denn diese für das Handwerk exklusive Community bietet die Vernetzung wie in facebook, die Kommunikation in Gruppen, die Suche nach Bildungsangeboten und viele kostenfreie Online-Bausteine zum Üben und Lernen.


Die Zugänge für die Community werden nur über Handwerkskammern, Fachverbände und die ZWH vergeben. Haben Sie Interesse? Dann schreiben Sie eine E-Mail an holger.puchalla@zwh.de.

Kategorie: E-Learning, Unsere Angebote, Web 2.0 | Keine Kommentare »

Interaktive Lerninhalte selbst erstellen

Montag 20. September 2010 von hpuchalla

Die Lern- und Arbeitsplattform qualiboXX von Schulen ans Netz bietet Bildungsträgern, die in der beruflichen Integrationsförderung tätig sind, ein breites Unterstützungsangebot für ihre Arbeit mit förderbedürftigen Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Ab sofort können Pädagoginnen und Pädagogen auch eigene Lerninhalte auf der Plattform entwickeln.

Bonn, 17.09.2010: Mit der neuen Funktion „Courselets“ können schnell und unkompliziert kleine Lerneinheiten erstellt werden. Auch komplexe Kurse mit Texten, Bildern, Audio- oder Videodateien lassen sich flexibel strukturieren und mit interaktiven Übungen und Tests zusammenstellen. Ein fertiges „Courselet“ kann in den verschiedenen Arbeitsbereichen der Plattform, beispielsweise in den Lerngruppen, bereitgestellt werden. Die interaktiven Aufgaben in einem Courselet bieten Lehrenden und Lernenden die Möglichkeit, den Lernerfolg einzusehen.

qualiboXX bietet interessierten Pädagoginnen und Pädagogen umfangreiche Unterstützung beim Einstieg in die Erstellung eigener E-Learning-Angebote. Neben einem Handbuch können sie auch ein Einführungs-Courselet nutzen, um die Möglichkeiten der neuen Funktion direkt selbst zu erfahren. Im Bereich Community erhalten Mitglieder des Portals weitere Hilfe in der Gruppe „Courselets“. Hier können Fragen rund um das neue Werkzeug mit anderen Nutzern diskutiert oder direkt an das qualiboXX-Team gestellt werden. In dieser Community-Gruppe beginnt zudem am 13.10. ein vierwöchiger Online-Workshop, in dem das Erstellen von Courselets Schritt für Schritt erprobt wird.

Mehr Informationen unter  http://www.qualiboxx.de/ww3ee/courselets.php

Schulen ans Netz e.V. ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutschen Telekom AG. Der gemeinnützige Verein mit gesamtgesellschaftlichem Bildungsauftrag ist ein Kompetenzzentrum für die Nutzung digitaler Medien in der Bildung. Das Projekt qualiboXX unterstützt das pädagogische Personal der Bildungsträger, das die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der beruflichen Integrationsförderung beim Übergang von der Schule in den Beruf begleitet. qualiboXX wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Kategorie: Berufsvorbereitung, E-Learning | Keine Kommentare »

Den Umgang mit Office 2010 trainieren – und das kostenlos!

Montag 26. Juli 2010 von hpuchalla

Seitdem Office 2010 auf dem Markt ist, steigen viele Unternehmen auf die neue Bürosoftware um. Berufstätige oder Berufseinsteiger, die sich schon jetzt fit im Umgang mit Office 2010 machen wollen, können dies kostenlos tun – auf der Lernplattform der Initiative IT-Fitness. Fünf neue Lernmodule stehen auf der Online-Trainingsplattform für Interessierte bereit. Und noch ein Tipp: Gemeinnützige Vereine können Office 2010 als Spende beantragen.

Weiterlesen…

Kategorie: E-Learning | Keine Kommentare »

Auszubildende, Betriebe und Lehrer im Netz

Montag 28. Juni 2010 von hpuchalla

Mit dem Online-Ausbildungsnachweis hat das Projekt „BLok – Online-Berichtsheft zur Stärkung der Lernortkooperation“ den ersten Ausbildungsnachweis im Internet entwickelt, den Auszubildende, Lehrer und Betriebe gleichermaßen nutzen können.
Im Mittelpunkt des Projektes stehen die Verbesserung der Lernortkooperation zwischen allen beteiligten Akteuren der dualen Berufsausbildung sowie die Stärkung der Reflexionsfähigkeit von Auszubildenden, die künftig ihre Tätigkeiten einzelnen Qualifikationen zuordnen sollen. Mit starker Unterstützung der Kammern in Dresden wurde der papierbasierte Ausbildungsnachweis mit Hilfe von Web 2.0-Technologien ins Netz gebracht. Erste Firmen und Schulen testen gemeinsam mit Auszubildenden das System bevor im neuen Ausbildungsjahr alle Interessenten Zugriff auf die kostenfreie Plattform erhalten. Bereits jetzt ist es möglich, die Funktionen des Online-Ausbildungsnachweises in einer Demo-Version zu testen. Zum neuen Ausbildungsjahr wird neben dem Berichtsheft zusätzlich ein Entwicklungsportfolio verfügbar sein.
Das vom BMBF und dem ESF geförderte Projekt der Professur für Bildungstechnologie der TU Dresden und der BPS Bildungsportal Sachsen GmbH „ist bisher eine Erfolgsstory“ so Claudia Börner & Dr. Jörg Neumann, Projektkoordinatoren des Projektes, „viele Anfragen erreichen uns aus Sachsen und darüber hinaus, die das System nutzen möchten.“

Weitere Informationen:
http://www.blok-online.org
Demo-Version:
http://demo.online-ausbildungsnachweis.de

Kategorie: Ausbildung, E-Learning | Keine Kommentare »

Informationsabend in Düsseldorf mit digital publishing und Know How

Montag 17. Mai 2010 von hpuchalla

Am 27. Mai 2010, ab 16.30 Uhr, bietet das WebKollegNRW wieder eine kostenlose Informationsveranstaltung in der Reihe “Moderne Lernformen für Unternehmen in NRW”, in den Räumlichkeiten des WebKollegNRW, Sternwartstraße 27-29, 40223 Düsseldorf, an.

Sie sind personalverantwortlich in einem kleinen oder mittelständischen Unternehmen und möchten Ihr Personal kostengünstig und effektiv weiterbilden? Haben Sie schon mit dem Gedanken gespielt, Ihre Mitarbeiter mittels E-Learning weiterzubilden? Das WebKollegNRW möchte Sie auf diesem Weg unterstützen und bietet Ihnen sowohl Beratung als auch passende Umsetzungskonzepte an. Gemeinsam mit den Partnern digital publishing aus München und Know How aus Stuttgart werden Ihnen praxisnahe Umsetzungskonzepte im Rahmen unserer Veranstaltung vorgestellt. Herr Penkert von digital publishing wird über interaktives Sprachentraining berichten und Herr Muck von der Firma Know How den E-Learning-Einsatz bei einer Office Umstellung beschreiben.

Sind Sie neugierig? Dann melden Sie sich einfach an!

Für die Anmeldung nutzen Sie bitte die Faxantwort. Für weitere Informationen steht Ihnen Andreas Beumers unter Tel. 0211 – 617858 30 oder per E-Mail unter andreas.beumers@webkolleg.nrw.de zur Verfügung.

Kategorie: E-Learning | Keine Kommentare »